Reparieren statt Wegwerfen, Abfallwirtschaftsverband Westkärnten, www.awvwestkaernten.at, (c) Pixabay

Vermeintlich ganz kaputt und somit sofort weg damit? Muss nicht sein. Wer was und wo repariert oder gar verleiht– diese Auskunft findet man mittlerweile über das Repair-Netzwerk „Reparaturführer.at“ auch für Kärnten online. Aktuell passend dazu: Der „Reparaturbonus“ des Landes Kärnten.

Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sind in aller Munde. Dazu zählt auch, Gebrauchsgegenstände, Werkzeuge, Spielzeug, Gewand, Möbel, Instrumente und alles andere, was uns wichtig ist, nicht nur als oftmals leicht und günstig ersetzbare Wegwerfartikel zu sehen, sondern den Wert der Dinge auch dadurch zu heben, sie reparierbar und langlebig zu machen.

Reparieren statt Wegwerfen, Abfallwirtschaftsverband Westkärnten, www.awvwestkaernten.at, (c) Pixabay

Reparaturprofi finden.
Auf reparaturfuehrer.at/kaernten.html kann man in derzeit zehn verschiedenen Kategorien oder per Stichwort nach Reparaturbetrieben und -leistungen suchen. Ebenso gelistet sind Betriebe, die einen Verleih-Service anbieten.

Regional und individuell.
Gerade in den letzten Monaten hat bei vielen Menschen das Bewusstsein rund um regionale Produkte und Dienstleistungen und die persönliche Beratung durch die Spezialistin und den Spezialisten vor Ort noch mehr an Wert und Bedeutung gewonnen.

Kostenlos netzwerken.
Firmen, aber auch Einzelpersonen, die Reparaturen anbieten, können sich auf dieser Plattform kostenlos registrieren und präsentieren. Der „Reparaturführer“ wird unterstützt vom Land Kärnten und der WKO.

Reparatur-Leistungen können benutzerfreundlich in diesen Kategorien gelistet werden:

  • Bekleidung & Accessoires
  • Elektrogeräte
  • Freizeitgeräte und Tierbedarf
  • Haus- und Wohnzubehör
  • Maschinen und Haushaltsgeräte
  • Mobilität
  • Musikinstrumente
  • Second Hand
  • Verleih
  • Wohnungseinrichtung

Kärntner „Reparaturbonus“.
Neu seit Mitte Juli 2020 – mit dem „Reparaturbonus“ fördert das Land Kärnten die Reparatur von Haushaltselektrogeräten (ausgenommen Kühl- und Tiefkühlgeräte). Voraussetzung dafür: Der Reparaturbetrieb muss in Kärnten seinen Firmensitz haben und am Reparaturführer-Portal gelistet sein. Detto muss der Antragsteller selbst einen Wohnsitz in Kärnten haben. Pro Privathaushalt pro Jahr gibt es nach Beantragung 50% der Brutto-Reparaturkosten bzw. max. 100 € retour. Eingereicht werden kann bis 30 Tage nach Rechnungsdatum. Alle weiteren Details und den Link zum Antrag: https://portal.ktn.gv.at/Forms/AFS/UW80.

Infos und Links:

Abfallwirtschaftsverband Westkärnten
Kühwegboden 13, 9620 Hermagor-Pressegger See
www.awvwestkaernten.at

Reparieren statt Wegwerfen, Abfallwirtschaftsverband Westkärnten, www.awvwestkaernten.at, (c) SC Reparaturführer