Sommerzeit ist Eiszeit. Die Sorten variieren von traditionell über fruchtig

Am Samstag, 20. Juni, um 23.43 Uhr ist Sommerbeginn. Spätestens jetzt startet auch die Schleckeis-Saison. Ein Fachmann, wenn es um die Herstellung von Eis geht, ist Martin Klammer. Der 41-Jährige produziert zu Hause am Hof in Hauzendorf über 20 verschiedene Sorten, die er unter dem Namen Klammer’s Kuhmilcheis in Oberkärnten vertreibt. “Durch ständiges Experimentieren kommen auch immer wieder neue, geschmackvolle Kreationen hinzu!“, berichtet der Eismeister.

Sorten

Neben traditionellen Geschmacksrichtungen, wie Vanille, Schokolade, Stracciatella, Milch, Joghurt, Banane, gibt es auch ausgefallene Sorten, wie Vanille-Kürbiskernöl, Ricotta-Mango, Vanille-Amarena, Zwetschke-Zimt, Brownie mit Heidelbeere, Maroni, Punsch, Hugo oder weiße Schokolade mit Kokos und Rum. Und wer es fruchtig liebt, der liegt bei den Geschmacksrichtungen Erdbeere, Heidelbeere, Himbeere, Zitrone oder Marille und Ribisel, goldrichtig.

Regional und saisonal

Bei der Produktion von Klammer’s Kuhmilcheis werden nach Möglichkeit hauptsächlich regionale und saisonale Zutaten verwendet. Das bedeutet, dass es nicht alle Eissorten das ganze Jahr über gibt, zum Beispiel jene mit Sommerfrüchten. “Dafür ist das Eis zur Saison der jeweiligen Frucht sehr intensiv im Geschmack.“, weiß der Oberkärntner. Die Milch liefern die eigenen fünf Kühe Leila, Banni, Mia, Bianca und Tresl, die in Greifenburg sechs Hektar Land zur Weide zur Verfügung haben.

Herstellung

Die Herstellung von cremigen Speiseeis ist ein Prozess. Die Rohmilch wird durch kurzes Erhitzen haltbar gemacht. Je nachdem, ob es ein Vollmilch- oder Magermilcheis werden soll, wird die Milch entsprechend in ihre “Einzelteile” zerlegt. In Schritt zwei werden die weiteren Zutaten hinzugefügt. Je nach Geschmack, Vanille, Schokolade oder Erdbeere… Zucker sorgt für die entsprechende Süße. Dann heißt es rühren, rühren und weiter rühren. Gleichzeitig wird Luft in die Creme eingeschlagen. Wenn die richtige Konsistenz schließlich endlich erreicht ist, kommt das Eis in die Kühlung.

Zur Sache

Klammers Kuhmilcheis gibt es am Hof in Hauzendorf 11 bei Greifenburg oder an ausgewählten Standorten im Bezirk Spittal zu genießen und erwerben. Unter anderem in der Bezirksstadt Spittal in den Ackerboxen, bei der Drautalperle, beim Brückenwirt und beim Schoss Porcia. Für Feiern und Events gibt es Eisvitrinen zu mieten. Weiters werden Hotellerie und Gastronomie gerne mit Lieferungen versorgt. Das Ausliefern übernimmt Gattin Natalie.

Quelle: Meine Woche/Thomas Dorfer