Murenabgang in Dellach: Ortsteil Nörenach evakuiert

Hangrutsch und Murenabgang in Dellach

Aufgrund von Hangrutschungen und starken Wassermassen mussten um ca. 20.15 Uhr vier Wohnhäuser im Gemeindegebiet von Dellach/Drau, Ortsteil Nörenach evakuiert werden. Die Bewohner wurden bei Nachbarn, bzw. in im FF-Haus in Dellach aufgestellten Notbetten untergebracht. Verletzt wurde niemand. Gegen 21.15 Uhr kam es im Ortsteil Schmelz im Gemeindegebiet von Dellach/Drau zu einem Murenabgang. Dabei wurde ein Wohnhaus stark beschädigt.

Aufgrund der Lawinengefahr, starker Regenfälle und zahlreicher Straßensperren bleiben am Montag zahlreiche Schulen in Oberkärnten geschlossen. Konkret sind das sämtliche Schulen im Bezirk Spittal/Drau sowie im Bezirk Hermagor das Bildungszentrum St. Lorenzen im Lesachtal. Das gab Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser am Sonntag bekannt. Begründet werden die Schulschließungen damit, dass sich die Situation im Bezirk in den letzten zwei Stunden dramatisch zugespitzt hat. So gab es zahlreiche Muren und Rutschungen infolge des derzeit anhaltenden Starkregens.

                                                                       unser Mautbach heute Vormittag

Laut dem Bezirkseinsatzkommando seien 1.100 Feuerwehrleute in den vergangenen Stunden im Bezirk Spittal/Drau im Einsatz gestanden, um Muren zu beseitigen oder Keller auszupumpen.

Nachdem sich die Wetterlage heute entspannte ist laut  der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik  am Dienstag die nächste Wetterfront im Anmarsch. Die prognostizierten Niederschlagsmengen liegen im Oberen Drautal, in den Hohen Tauern und im Gailtal flächendeckend bei 20 bis 40 Millimeter