Oberdrauburg ist Kärntens Faschings-Landeshauptstadt und wird in der närrischen Zeit von Heidemarie Brandstätter und Christian Hopfgartner regiert.

Großes Narrenwecken war heute in Klagenfurt angesagt. Im Beisein von 25 Kärntner Faschingsgilden wurde Oberdrauburg im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung zur Faschings-Landeshauptstadt und Oberdrauburgs Marktgrafenpaar Heidemarie Brandstätter und Christian Hopfgartner zum Landesprinzenpaar ernannt. Außerdem wurden der Landesschlüssel und das Landeszepter übergeben. Landeshauptmann Peter Kaiser übergab den Narren die Regentschaft und versprach, dass er in den Jahren seiner Tätigkeit als LH von Kärnten alle Gilden und Faschingssitzungen besuchen werde.

Älteste Faschingsgilde

In Oberdrauburg wurde vor 66 Jahren die erste Kärntner Faschingsgilde gegründet. “Das ist ein Jahr vor Villach, sie ist damit die älteste Faschingsgilde Kärntens”, so BÖF-Landespräsident Bruno Arendt  und fügte hinzu: “Der 11.11. ist für alle Narren ein sehr wichtiger Termin, es beginnen die Vorbereitungen für die kommende Saison, der Fasching selbst beginnt nach Heiligen Dreikönig und endet am Aschermittwoch.”

Quelle: Meine Woche/Thomas Dorfer