Fotocredits mandler academy © Martin Lugger

Drei Unternehmer gründeten in Greifenburg die Mandler Academy, um Fachkräftemangel im Oberen Drautal zu begegnen und setzen neue Maßstäbe für die Tischler-Lehre. 2020 soll sie für andere Gewerke geöffnet werden.

Ziel ist die Investition in die handwerkliche, qualitätsvolle Zukunft der Jugendlichen durch eine erweiterte Ausbildungsmöglichkeit: Mehr Lehre, mehr Zukunft.

Die Ausbildung der Lehrlinge erfolgt aktuell im Lehrbetrieb MANDLER GmbH in Amlach, in der Berufsschule und zusätzlich in den Räumlichkeiten der MAC in Greifenburg, wo den Auszubildenden state of the art Equipment zur Verfügung steht. Hier erhalten die Lehrlinge auch Einblicke in weitere Fachausbildungen, die es zur Ausstattung des veredelnden Interieurs im Lehrbetrieb MANDLER braucht. Dazu gehören Werkstoffe wie Glas, (Edel-)Metall, Stoff, Stein und Leder.

In der MAC soll dem allgegenwärtigen Fachkräftemangel durch lebensbegleitendes Lernen begegnet werden. In einem zweiten Schritt wird die MAC nicht nur für weitere Betriebe zur Lehrlingsausbildung geöffnet. Aufbauend auf die qualitätsvolle Lehrlingsausbildung werden auch Personalentwicklungsprogramme auf Ebene der Facharbeiter und der Aufbau von Managementkompetenzen auf Ebene der Führungskräfte entwickelt.

Mit der MAC soll der Wirtschaftsstandort Oberkärnten, der historisch eine Hochburg des Tischlereihandwerkes war, in Wert gesetzt und reaktiviert werden. Das regionale Tischlereihandwerk soll auf das ursprüngliche, anspruchsvolle Niveau gehoben und unsere Jugend zu kreativen, belastbaren Persönlichkeiten ausgebildet werden, die auch am internationalen Arbeitsmarkt stark konkurrenzfähig sind.

DAS CURRICULUM DER MANDLER ACADEMY

Das spezifische MANDLER-CURRICULUM wurde von der Bildungszentrale unter der Leitung von Prof. Dr. Veronika Michitsch entsprechend dem Europäischen Bildungsstandard entwickelt und geht über den Umfang einer regulären Tischler- oder Tischlereitechnik Lehre hinaus.

GESCHICHTE UND ENTWICKLUNG DER MAC

1976 gründete Josef Mandler die Möbeltischlerei MANDLER im Drautal. Die Investition in den Nachwuchs spielte bei MANDLER schon immer eine entscheidende Rolle. Von Beginn an wurden im Fachbetrieb Lehrlinge beschäftigt. Bis 2015 wurden 50 Lehrlinge im Betrieb ausgebildet.
Die Möbeltischlerei stattet zahlreiche Privathäuser und -wohnungen, öffentliche Bauten wie Schulen und Kindergärten und auch Hotels aus. 2006 beginnt die Spezialisierung auf Yachtausbau, die nach der Betriebsübergabe an Ing. Markus Mandler 2008 weiter forciert wird. Mit einem umfassenden Um- und Zubau Konzept und der fortschrittlichen Implementierung von vernetzten Arbeitsprozessen im Sinne von Industrie 4.0 stellt DI Markus Mandler die Weichen für das veredelte Interieur, mit dem MANDLER die anspruchsvollsten Kundenwünsche erfüllt. Das Unternehmen erhält 2018 den Kärntner Exportpreis. Aktuell beschäftigt MANDLER 59 Mitarbeiter und bildet 11 Lehrlinge aus.

Ing. Markus Mandler: „Die wichtigsten Aktiva unseres Unternehmens sind die Expertise und Leidenschaft unserer Mitarbeiter.“

Gleichzeitig investiert MANDLER in die Ausbildung der Mitarbeiter und Personalentwicklung im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Um dem Fachkräfte- und Lehrlingsmangel entgegenzuwirken, werden Kooperationen mit Schulen (OTELOPowerChecker) durchgeführt. Die Initiativen zur Lehrlings- und Facharbeiterakquise führen 2019 im Rahmen der MANDLER Strategieausrichtung 2030 zur Gründung der MAC – mandler academy.

Quelle: azett