Foto: Martin Reiterer (Café Tauerntreff), Marion, Sabine Maurer und Sunny bei der Spendenübergabe

Die “Brummis mit Herz” bleiben ihrem Grundsatz, Gutes zu tun, treu und unterstützen heuer die kleine Marie. Die heute Sechsjährige kam als Frühchen zur Welt und hat heute besondere Bedürfnisse.

Große Freude

“Die Freude ist sehr groß, ich bin sehr überrascht”, so die Mutter Sabine Maurer. Das Geld wird nun für einen speziellen Autositz verwendet.
Die “Brummis mit Herz” bestehen seit 2016, es ist schon Tradition, dass sie mit ihren Zugmaschinen und vielen – gesunden und beeinträchtigten – Kindern zu den Oldtimerfreunden Rothenthurn pilgern, um dort gemeinsam eine Nikolofeier mit Geschenken zu gestalten. 2018 waren bereits 21 Zugmaschinen und 27 Kinder mit dabei. In ihrem Stammlokal, dem “Café Tauerntreff” von Martin Reiterer, steht ein Spendenglas, in das die Gäste gerne ein bisschen was einwerfen sollen. Großer Dank gebührt auch den beteiligten Firmen, die die Zugmaschinen ihrer Fahrer für den guten Zweck “hergeben”.

Das ganze Jahr aktiv

“Einmal im Jahr suchen wir uns ein besonderes Kind aus und übergeben an die Familie eine Spende”, erklärt Sunny, die die Brummis ins Leben gerufen hat. Zehn bis 15 aktive Mitglieder zählt die Gemeinschaft derzeit, die auch das ganze Jahr über versucht, mit diversen Aktionen Kindern Freude zu bereiten.

Quelle: Meine Woche/ Verena Niedermüller